SENAT IN GESPRÄCHEN MIT DEN VAE

Gabriele Stowasser, Vorstandsmitglied des SENAT DER WIRTSCHAFT für Internationale Beziehungen, traf sich am 13. März 2019 zu einem Arbeitsgespräch mit hochrangigen Repräsentanten der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Dabei wurden die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die EXPO 2020 in Dubai besprochen. An den Gesprächen nahmen der Botschafter der VAE in Österreich, S.E. Hamad Al Kaabi, gemeinsam mit dem Botschafts-Accountant Wasef Al Momani, teil  sowie DI Omar Al Rawi als Integrationsbeauftragter der IGGIÖ, Dr. Mouddar Khouja (Generalsekretär der  AACC-Austro-Arab Chamber of Commerce) und Generalsekretär Senator h.c. Walter Gerbautz vom Dachverband „Partner aller Nationen“.

 

v.l.n.r.: Wasef Al Momani (Accountant VAE Botschaft), DI Omar Al Rawi (Integrationsbeauftragter der IGGIÖ), Gabriele Stowasser (SENAT), S.E. Hamad Al Kaabi (Botschafter der VAE), Senator h.c. Walter Gerbautz (Gen.sek. PAN), Dr. Mouddar Khouja (Gen.sek AACC)

 

Der SENAT DER WIRTSCHAFT vernetzt laufend SENATs-Partnerunternehmen mit geschäftlichen Verbindungen in die VAE und verfügt auch über Partner-Kanzleien, die vor-Ort mit Fach-Know-how im Bereich des Internationalen Vertragsrechts Unterstützung bieten.

Im Rahmen des EEDF-EUROPEAN ECONOMIC DANUBE FORUMS begrüßte der SENAT bei der jährlich stattfindenden DRBW-Danube Region Business Week auch immer wieder Repräsentanten wichtiger Logistik-Hubs in der Region, u.a. vom Management des Dubai International Airport, der einer der wichtigsten Luftfracht-Hubs für Warenlieferungen in den Donauraum ist.

Das Ziel des SENATs ist es, österreichische Top-Unternehmen des Mittelstands zu unterstützen, um in diesen Märkten reüssieren zu können und den Donauraum als größte sozio-ökonomische Wachstumsregion Zentraleuropas dort bekannt zu machen.